• Admin

## Mit einigen Veränderungen in die nächste Saison ##

Zu Beginn der neuen Saison 2022/23 gibt es ein paar Veränderungen bei der 1. Herrenmannschaft, insbesondere auf der Trainerbank. Unser langjähriger Trainer Koos Brongers hat sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. In seine großen Fußstapfen trete ich, Christian Schmitz.

Zukünftig werde ich die spielerischen Geschicke lenken. Ich wünsche Koos alles Gute zu seinem Ruhestand und gehe dennoch davon aus, dass wir uns hin und wieder in der Halle wiedersehen werden.

Zudem haben uns ein paar wichtige Spieler zum Ende der vergangenen Saison verlassen. Diesen wünsche ich auch weiterhin alles Gute in ihren neuen Vereinen. Inwieweit dies uns in unserem Spiel behindern wird, bleibt abzuwarten. Wenn es nach mir als Trainer geht, wird dies keine negativen Auswirkungen haben. Zumal es auch ein paar Neuzugänge gibt, die den bestehenden Kader tatkräftig unterstützen werden.

Die letzten Spiele der vergangenen Saison haben gezeigt, dass die 1. Mannschaft sich vor keinem Gegner verstecken muss. Leider zu spät in der Saison hat das Team, welches mit Corona und auch verschiedenen verletzungsbedingten Ausfällen zu kämpfen hatte, spielerisch zueinander gefunden. Das Team hat gezeigt, dass es trotz Abstiegsplatz nicht bereit war, die Köpfe in den Sand zu stecken und aufzugeben.

Genau daran soll auch in Zukunft angeknüpft und weitergearbeitet werden.

Das es noch nie Glück gebracht hat, eine Prognose abzugeben, auf welchem Tabellenplatz man am Ende der Saison landet, werde ich das an dieser Stelle auch nicht machen.

Das Team wird auf dem Spielfeld zeigen, wo wir am Ende der Saison stehen wollen.

Ich hoffe wir sehen uns in der kommenden Saison zahlreich in der Halle wieder.


Christian Schmitz

89 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die 2. Damen trat am Sonntag Nachmittag in der Realschulhalle gegen die 2. Damen des VfL Bardenberg an. Wegen vieler Verletzte musste mit alten Spielerinnen, die bereits seit einigen Jahren keinen Bal

Sonntag Morgen um 11 Uhr war Anpfiff in der MTV-Halle in Köln. Erneut zeigte sich ein zerfahrenes Spiel. Zunächst lagen unsere Damen bis zur 15. Minute mit 3 Toren in Führung (4:7), aber die Kölner Da

Lediglich in den Anfangsminuten konnten unsere 1. Damen mit den Damen der Kangaroos mithalten. Angetrieben von unserer Mittespielerin, die trotz 60 minütiger Manndeckung 17 Torerfolge verzeichnen konn

VFR HANDBALL
ÜBACH-PALENBERG
vfr_logo.png